Sonntag, 19.  Februar 2017

Wetter: Schlecht, Anwesend: 19, Dauer: 17:00 bis 22:15 Uhr, stamm180810_dweiteste Anreise: China, Verlauf: Gemütlich, lustig
In Kurzform für alle Pensionisten mit wenig Zeit unser
13. Stammtisch.
Wer aber Zeit hat, kann gerne weiterlesen.

Auch die beste Serie endet einmal, das Jahr 2010 wird in die Annalen eingehen. In diesem Jahr fanden alle Stammtische im Lokal statt, Biergartenwetter Fehlanzeige. Das hielt aber die treuen unter uns nicht davon ab, pünktlich zu erscheinen. Aber auch Erstbesucher durften wir wieder begrüßen. Wobei ein ehemaliger Flehl und auch ehemaliger Postler nach einer stamm180810_aGeschäftsreise aus China angereist kam.

Trotz hohen Alters gibt es immer noch Flehrl, die einen Schaltplan für den W48 suchen. Eigentlich war in jedem Apparat ein Plan eingeklebt, doch in diesem Fall nicht. Er ist auch fündig geworden, einen Plan auf Leinwand zum Aufhängen für Unterrichtszwecke, hat er gefunden. Gerade noch rechtzeitig, wollte doch eine Künstlerin die Rückseite als Leinwand benützen. Neben etwas Politik wurde wieder viel über die Lehrzeit, aber auch danach erzählt.
Lehrer H. (Porschefahrer) aus der B1 hatte immer wenn ein Schüler seinen Stift nach Aufforderung nicht rechtzeitig beiseite legte, diesen (den Stift, nicht den Schüler) aus dem Fenster geworfen.
Lehrlingsbetreuer M. kam zum Einsatz, wenn wiedermal ein Flehrl sein Postscheckkonto überzogen hatte. Dies war in der damaligen Zeit ein schlimmes Vergehen, auch wenn es sich nur um Pfennigbeträge handelte.
Unser ehemaliger Schmied musste natürlich auch wieder herhalten.

stamm180810_bZu später Stunde kam dann das Gespräch noch auf das Fernmeldezeugamt. Zufällig saßen drei ehmalige Zeugämtler an einem Tisch. Gute Erinnerungen hatte aber keiner mehr. Wurde ja auch damals per Los bestimmt, wer rein muss.
Rudi hat endlich einen Lager- bzw. Ausstellungsraum für seine 3000 (i. W. dreitausend) Aschenbecher gefunden. Er ist ab sofort mit bauen von Regalen beschäftigt. Vermutlich in 5 Jahren können wir dann einen Ausflug in das Aschenbechermuseum unternehmen.

Kommt einfach beim nächsten Stammtisch (wieder) im November vorbei. Garantiert ohne Biergartenwetter.

Bis zum nächsten Stammtisch

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Seitenanfang