Sonntag, 28.  Mai 2017

Zahlen, Daten, Fakten

1926 Beginn der Ausbildung mit 15 Telegraphenbaulehrlingen

1940 Die ersten drei Fernmeldelehrlinge werden ausgebildet

1947 Wiederbeginn der Ausbildung in Nürnberg mit 27 Lehrliingen

1949 Umbenennung von Telegraphenbauamt in Fernmeldebauamt

1958 Es gibt nur noch Fernmeldelehrlinge mit 3 1/2 Jahren Lehrzeit
Umbenennung in FA2 Nürnberg

1963 Mit dem schrittweisen Umzug der LW in die Preißlerstraße werden die Ausbildungsplätze erweitert, es müssen jetzt 140 Lehrlinge untergebracht werden.

1967 Mit 180 Lehrlingen ist die Auslastung der vorhandenen LW ist erreicht.
Da viele Lehrlinge von außerhalb kommen werden neue LW's in der Fläche gegründet.

1968 Eröffnung der LW Würzburg mit 32 Lehrlingen. Das 1. Lehrjahr wird aber wegen der Metallbearbeitung noch in Nürnberg verbracht.

1969 Eröffnung der Lehrwerkstatt in Bamberg mit 21 Lehrlingen

1970 Eröffnung der Lehrwerkstatt in Bayreuth mit 30 Lehrlingen

1971 Eröffnung der LW`s in Ansbach und Bad Kissingen

1986 Die letzten Fernmeldelehrlinge werden eingestellt.
Der neue Ausbildungsberuf heißt zukünftig Kommunikationselektroniker

1989 zum allerletztenmal werden Fernmeldelehrlinge freigesprochen und als Fernmeldehandwerker in das Berufsleben entlassen

Lehrjahr194719481949195019511952195319541955195619571958195919601961196219631964196519661967196819691970197119721973197419751976197719781979198019811982198319841985198619871988198919901991199219931994
LehrlingeLehrlinge2727374540625160415258627975811401291261441401781825817618716172? 54? 88836565739898929699805760? ? 57

Einstellungen pro Jahr in der Lehrwerkstatt Nürnberg

Zum Seitenanfang