Der Rückblick auf den 48. Stammtisch: "Beim 48. Stammtisch war wieder kein Biergartenwetter
Jetzt hoffen wir auf den 49. Stammtisch"
Die Hoffnung ging auf, so konnten die 25 anwesenden Stammtischler einen gemütlichen Abend im Biergarten des Bahnhof Dutzendteich genießen. Doch nicht nur das schöne Wetter auch die leckeren Speisen sorgten wieder einmal für einen gelungenen Stammtisch, von den Gschlichtler die wieder erzählt wurden ganz zu schweigen. Es ist schon erstaunlich über was so ein Flehrl alles stamm210819 gBescheid weiß. So bekamen wir einen Einblick in die Bewirtschaftung eines Waldes, Batteriewechsel bei einem Motor-rad. Von den Vorzügen eines E-Bike wurde auch geschwärmt. Wundert jetzt eigentlich nicht, denn die Flehrl werden auch nicht jünger. Leider hat der Schreiberling diesmal gar nicht soviel mitbekommen. Wer jetzt neugierig war, ist sicherlich enttäuscht. Da hilft nur eins, beim nächsten Mal vorbei kommen.

Die Gaststätte "Bahnhof Dutzendteich" war an dem Mittwochabend sehr gut besucht.
Nicht zuletzt weil 24 Flehrl ihren Februar-Stammtisch hatten, der erste im Jahr 2019.
Der Schreiberling albert ja gern herum, mit kein Biergartenwetter im Februar oder November. Doch an diesem lauen Februartag hätte man sich zumindest mittags schon ein paar Minuten ins Freie setzen können. Doch zugegeben im Gastraum war es bedeutend gemütlicher.

Das gute Essen und die gemeinsame Vergangenheit bei der DBP sorgten wieder für launige Gespräche.
Alle Themen können natürlich hier nicht wiedergegeben werden.
Der Datenschutz und die Persönlichkeitsrechte werden natürlich penibel eingehalten. Wenn ein Flehrl unbedingt fotografiert werden möchte, damit die Frau auf unserer Homepage ihn auch sehen kann, dass er wirklich beim Stammtisch war, darüber würde der Schreiberling keinesfalls berichten und schon gar nicht einen Namen schreiben.
Selbstverständlich auch nicht wenn G. W. aus S. sich beschwert, dass die Clubtrikots so teuer sind. Wobei anzumerken ist, Größe S oder M ist nicht mal teuer.

Wie nicht anders zu erwarten, fand der letzte Stammtisch des Jahres 2018 IN den warmen Stuben des Bahnhof Dutzendteich statt. Die Biergartensaison war schon lange zu Ende. 24 Flehrl wollten diesmal die wohlige Wärme und die anregenden Gespräche genießen. Gesprächsstoff gabs natürlich reichlich, wenn 24 ältere, lebenserfahrene Männer zusammenkommen.
Das "älter" hat man auch an den Gesprächsthemen gemerkt. Ging es doch unter anderem um den digitalen Nachlass. Älter heißt ja nicht fern von der Technik. So sammeln sich doch im Laufe der Zeit viele unterschiedliche Passwörter an, die es im Fall des Falles bekannt zu geben gilt. So wurde gefachsimpelt, was der beste Weg dazu ist. DVD, Ausdruck, USB-Stick oder speichern in einer Cloud. Ja auch vor neudeutschen Fachbegriffen schrecken die ehemaligen Flehrl's nicht zurück.
Ein angenehmeres Thema war dann schon das Schnaps brennen. Man sollte es nicht glauben, auch hier gibt es Fachleute unter den Postlern. Bestens ausgerüstet mit den nötigen Gerätschaften. Ob alles so legal abläuft, man weiß es nicht so genau, schließlich zählt ja nur das Ergebnis.

Seite 3 von 18

Zum Seitenanfang